Dienstag, 2. September 2014

Tomatenernte


Auch wir waren inzwischen zwei Wochen im Urlaub und Sohnemann durfte sich in der Zeit um meinen Garten kümmern. Nachdem's ziemlich oft geregnet hat, musste er Gott sei Dank nicht allzu oft gießen. Außer im Gewächshaus und im Folientunnel - aber das hat sich gelohnt. Endlich sind ein Schwung Tomaten rot und gelb geworden.

Hier ist meine Tomatenausbeute :-)


Da hat sich übrigens kein Kürbis auf's Bild gemogelt - der große gelbe Klops ist auch eine Tomate - eine Brandywine Apricot


Kleine Spielerei



Hier nochmal zum Größenvergleich mit einer D-Mark oben drauf.
Die Tomate hatte ein Gewicht von 519 g und war 11 x 12 cm groß.
 

Die Brandywine Apricot ist butterzart und ganz mild im Geschmack


Hier nochmal eine Gesamtübersicht der einzelnen Sorten. Wir haben sie alle einzeln gekostet, um zu wissen, welche sich lohnen nochmal anzubauen und welche man auch bleiben lassen kann.


Dann wanderte der Großteil in den Kochtopf ...



... und wurde zu einer leckeren Bolognesesoße verkocht.


In den nächsten Tagen gibt's dann noch ein paar Garten- und auch Urlaubsbilder vom Gardasee.

Lasst es euch gut gehen und bis bald,

liebe Grüße
Trixi

Kommentare:

  1. Wow, so viele verschiedene Tomaten und das trotz des miesen Wetters im Moment. Ein Gewächshaus ist schon toll, damit hast du wahrscheinlich auch nicht die Braunfäule. Schreibst du noch, zu welchem Geschmacksergebnis ihr gekommen seid? Ist ja erstaunlich, wie die Brandywine an der Tomatepflanze gehalten hat, bei dem Gewicht...
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Trixi,
    ach, ist das ein schöner Post.
    Ich bin ganz beeindruckt wie liebevoll (und appetitlich!) du die roten und gelben Früchte fotografiert, mit Namensschildchen versehen und arrangiert hast. Die Bolognese war bestimmt ein Genuss. Ich war versucht die Nase ganz nah dran zu halten in der Hoffnung das ich ein wenig von dem Duft abbekomme *zwinker*.
    Ich bekomme manchmal welche geschenkt von Hobbygärtnern die ihre Ernte nicht alleine packen oder den Genuss gerne teilen. So kleine gelbe waren da auch schon dabei. Ganz feiner und köstlicher Geschmack.
    Und, welche schmecken euch am besten und welche wirst du nicht mehr anbauen?

    Ganz ♥-lich grüßt
    Uschi, die zuerst die Matina gekostet hätte und sich über das Aldi-Tomaten-Schild wundert *zwinker*

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...