Sonntag, 24. Mai 2015

Farbwechsel

Hallo ihr Lieben,

ich hab ja kürzlich schon angedeutet, dass bei uns eine große Renovierung ins Haus steht. Wie im letzten Post geschrieben, ist ja Töchterchen über'n Sommer in Italien. Davor wohnte sie schon einige Zeit im Nachbarort in einem schönen Appartment. Damit sie ihre kleine Wohnung nicht aufgeben muss, ist jetzt Sohnemann dort eingezogen.
Tja, was soll ich sagen ... das heißt, dass jetzt alle meine Kinder ausgezogen sind. Und ich kann euch sagen, es ist schon irgendwie ein komisches Gefühl.
Andererseits bin ich richtig stolz auf meine Beiden. Sie sind erwachsen und ich glaube, ich hab es doch ganz gut gemacht. Es ist "was Gscheids" aus ihnen geworden und sie gehen beide zielstrebig ihren Weg und genießen ihr Leben.

Nachdem Sohnemann nach Töchterchens Auszug beide Zimmer bewohnt hat, sind jetzt, nach seinem Auszug zwei Zimmer frei geworden. Also ist hier Zeit für den großen Farbwechsel.


Aber schauen wir erstmal ein bißchen zurück ... bei uns ging es schon immer bunt zu.
Sohnemann war (und ist immer noch) ein großer Fußballfan. Also hatte ich vor 12 Jahren nichts besseres zu tun, als ihm ein Fußballzimmer zu malen. Ich hab ihm über sein Bett ein richtig großes Tor gemalt und einige Fußbälle über's ganze Zimmer verteilt. Und ... ich hab hunderte von Grashalmen Stück für Stück gepinselt. Fragt nicht, wie lang ich damit beschäftigt war.


Ein paar Jahre später wurde Sohnemann cooler und sein Zimmer auch. Wir haben es in zwei Blautöne getaucht.


Das war also der Ausgangspunkt für eins der beiden Zimmer. 

Soll ich euch was verraten ... das wird MEIN Zimmer. Ich bekomm mein eigenes Näh- und Hobbyzimmer. 


Ich war mir nur nicht sicher, welche Farbe ich möchte. Ein zartes Beige (oder sagen wir Sand) oder doch lieber ein etwas bunteres Grün?
Ich konnte mich nicht entscheiden. Also durften beide Farben einziehen. Schließlich hat das Zimmer vier Wände.
Als ich den ersten Farbeimer öffne, erschrecke ich erstmal ... HUCH ... das ist ein ganz schön knalliges Grün. Aber was soll's ... drauf mit der Farbe.


Dann kam der Eimer mit dem Sandton ... da war ich enttäuscht ... der ist ja total blass. Sieht ja fast wie weiß aus.


ABER ... beide Farben an der Wand gefallen mir doch richtig gut!


Das Grün ist zwar schon ein bißchen knallig, aber das ganze Zimmer wirkt dadurch schön frisch und fröhlich.


Achtung ... jetzt haltet euch fest ... und passt auf eure Augen auf!

Das war Töchterchens Zimmer in ihrer Jugend. Bei dem Bild erschrecke ich selber. Ganz so schlimm war es eigentlich gar nicht - das Knallrot war eher Dunkelrot.


Die andere Seite des Zimmers war in Gelb und Orange aufgeteilt. Wir hatten also durchaus Mut zu Farbe :)

Als kleineres Mädel war ihr Zimmer in Pink-Rosa mit Silberdekor, aber davon hab ich leider (trotz intensiver Suchaktion) keine Bilder gefunden.


Hier sehen wir den Wechsel von Töchterchens Zimmer zu Sohnemanns Zimmer. Er wollte wieder Blau. Man sagt ja eigentlich, dass das eine kalte Farbe ist und nicht für einen Wohnraum geeignet. Aber ihm ist sowieso immer warm und er hat sich pudelwohl gefühlt.


Das war die Ausgangslage für Zimmer Nr. 2.
Ich hab's vor ein paar Jahren tatsächlich geschafft, aus der roten Wand eine hellblaue zu streichen. Da hatte ich selbst so meine Zweifel. Dazwischen liegen allerdings noch etliche weiße Schichten.
Auch jetzt haben wir in beiden Zimmern erstmal geweißelt, um die Farben wegzubekommen.
Wahrscheinlich sind alle Zimmer ein paar cm² kleiner, weil schon so viel Farbschichten auf den Wänden sind :)


Unser flauschiges Helferlein darf natürlich nicht fehlen. Sein Motto ist ja "Mittendrin, statt nur dabei" und kuscheln geht immer. Ob das Herrchen gerade passt oder nicht ist egal.


Allerdings sind diese Abklebearbeiten furchtbar anstrengend, da muss man schonmal ein Päuschen einlegen.
Zum Malern selbst musste er dann aber raus aus dem Zimmer. Seine kleine weiße Schwanzspitze reicht vollkommen - er muss uns nicht mit seiner Rute die Farbe verteilen.


Das zweite Zimmer ist für den Lieblingsmann und/oder als Gästezimmer gedacht. Wenn ich ihm zu anstrengend werde (was sicher nie vorkommen wird), kann er sich zurückziehen :)
Er hat auch den Sandton für das halbe Zimmer genommen, und noch ein zartes Apricot, auch wenn es hier eher gelblich wirkt.
Leider ist das Bild (trotz Bildbearbeitung) sehr dunkel, aber bei dem tagelangen Dauerregen wird es hier zur Zeit nicht heller.


Jetzt geht es mit Möbel hin- und herschleppen weiter. 
Manches ist nur von einem Zimmer ins andere gekommen. Einiges muss noch vom Keller nach oben und anderes von oben nach unten in Keller. Irgendwie steht alles im Weg und wird ständig von A nach B geschoben.

Mal schauen wann alles seinen Platz gefunden hat und es ans Einräumen und Dekorieren gehen kann. Es wird so schnell nicht langweilig.

Macht's gut und genießt das lange Wochenende,
(ich bin dann mal wieder oben am Wurschteln)

eure Trixi




Kommentare:

  1. Liebe Trixi!
    Da ist ja mächtig was los bei euch. ..
    Es tut gut, wenn neue Farben einziehen und der Duft von frischer Farbe ist einfach herrlich ☺.
    Das wäre hier bei uns auch mal notwendig.
    Wünsche dir schöne Pfingsten!
    ~Susanne~

    AntwortenLöschen
  2. Hi Trixi,
    hihihi, schön zu sehen, dass es bei Euch auch so zugeht wie hier....immer mal was Neues! ;-)))
    Sohnemanns Zimmer bei uns hat eine ähnliche Verwandlung durchlaufen wie bei Euch! Die blaue Phase war gleichzeitig auch die Star Wars Phase!
    Toll, das Du jetzt Dein eigenes Reich bekommst. Die Farbwahl ist super, fröhlich frisch! Viel Spaß beim Möbel "sortieren" und dekorieren!

    Liebe Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Trixi,
    es ist ein großer Schritt wenn die Kinder ausziehen. An diese neue Situation muss sich Mama erst gewöhnen. Da tut eine farbkiche Veränderung gut. Uuuuund du bekommst dein Hobbyzimmer. Die Farben dafür hast du prima ausgewählt. Das wird bestimmt wunderschön. Ich wünsche dir frohe Pfingsten.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Trixi,
    ich finde wirklich Klasse, das Ihr Beide jetzt ein eigenes Zimmerchen bekommt, auch wenn es erst einmal schwer ist die "Kleinen" ziehen zu lassen.
    Bei uns waren auch immer diese Farbwechsel auf der "Jahresliste" aber die Kinder müssen ja schliesslich auch erst einmal ihren Stil finden.
    Ich finde die Wahl Deine Wandfarben richtig Klasse, das grün ist so frisch und herrlich.
    Jetzt bin ich mal richtig gespannt, wie alles ausschaut, wenn Ihr Möbel gerückt und sortiert habt
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  5. Mensch, Wahnsinn, so eine Rundumrenovierung...... und dann noch darin wohnen. Ich würde graue Haare bekommen ;-). Aber es schaut sehr schön aus. Dem Hund gefällt es auch - ein schöner Kerl.
    Ist toll geworden. Vielen Dank auch für deinen Treue, alles Liebe wünsche ich dir
    Christin

    AntwortenLöschen
  6. Oh, da hast du ja einiges zu tun, die Kinder "loslassen" und gleichzeitig neue Räume für dich...dieses hellgrün hat meine Tochter auch an einer Wand, kombiniert mit türkis (Wir sind im Kinderzimmer also auch farbenfroh;) ). Deine Kombi mit dem sand sieht gediegener aus und trotzdem frisch, gefällt mir richtig gut!
    Auf deine Kinder kannst du stolz sein, ich hoffe, ich kann das von meinen in ein paar Jahren auch sagen, aber ich bin guter Hoffnung, haha;))
    LG die Karo

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Trixi,
    oh ja das Abkleben finde ich das Schlimmste! Deine Farbtöne gefallen mir ja richtig gut... toll ♥ Ja und ich kann dich gut verstehen... bei uns sind die drei Ältesten beim Studieren in München, Stuttgart und Tübingen... also auch schon ausgezogen, bis auf ab und an am Wochenende... und der Jüngste macht gerade Abitur und geht dann auch, aber wahrscheinlich erst nächstes Jahr....ich hab also noch ein Jahr Zeit :))
    Wünsch dir was... und ganz liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Trixi,
    Kinder ziehen zu lassen, ist immer nicht ganz leicht. Meine sind schon einige Jahre aus dem Haus. Aber ich habe den Auszug auch für mich als neuen Anfang gesehen. Es wurde ein anderes Leben, aber nicht minder schön und interessant.
    Geschmunzelt habe ich über die lustigen Farbbilder!!! Mir gefällt deine Farbwahl fürs Zimmerchen richtig gut. Frühlingshaft eben!
    Liebe Grüße und eine gute Woche,
    Christa

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Trixi,

    oh du wirst es lieben, dein Zimmer und wenn es dir geht wie mir, auch dass deine Kinder jetzt flügge geworden sind.
    Die Farben in deinem Zimmer gefallen mir sehr gut.
    Liebe Grüße
    Irmgard

    AntwortenLöschen
  10. ah dann wart ihr so richtig fleißig
    dann schaue ich morgen noch mal rein bei euch um das volle Resultat zu sehen :)
    liebe grüße
    regina

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...