Sonntag, 25. Oktober 2015

Garten im Oktober und Aufregung für Bruno

Heute (gerade noch Samstag) gab's bei uns im Haus klare Arbeitsteilung.
Der Lieblingsmann durfte das Auto reparieren, putzen, polieren und wachsen.
Bruno und ich haben das schöne Wetter ausgenützt und die meiste Zeit im Garten verbracht und gearbeitet.


Tja, zumindest Frauchen hat gearbeitet.


Ich zeig euch aber nichts von der Arbeit. Ich hab die Tomatenpflanzen im Gewächshaus und Folientunnel weggeräumt und Platz für die frostempfindlichen Pflanzen zum Überwintern geschafft. Das ist nicht so sehenswert.

Aber die Rose ist immer noch ein Traum :)


Genau wie die Hortensie.




Mein Helferlein schiebt immer noch ne ruhige Kugel.


Das Vogelhäusel ist wieder frisch aufgefüllt ... die Gäste können kommen.



Ein Blick nach oben





Aber Bruno hatte nicht nur einen chilligen faulen Tag.


Es lag was in der Luft.


Ihm geht's gar nicht gut. 
Seit 1 - 2 Wochen schmeckt ihm das leckerste Essen nicht mehr.
Er ist völlig gaga und will dauernd raus.


Immer wieder kommt der Duft einer läufigen Hündin aus der Nachbarschaft in Brunos Nase.


Vorhin, als er noch im Garten war, hörten wir ihn winseln ...

Und stellt euch vor. Ich schaute aus'm Küchenfenster und sah die läufige Hündin. Ohne Leine und scheinbar ganz allein.
Also erstmal Bruno hinten vom Garten reingepfiffen und weiter vorne nach der Hündin geschaut. Kein Mensch in Sicht und sie sprang schon an unserm Gartentürl hoch. Dann sprang sie noch an unserer Haustür hoch und Bruno stand innen davor und winselte.
So ein Hundeleben könnte so schön sein ... 
Wenn da nicht diese Spielverderber wären.
Wir haben Bruno ins Wohnzimmer gesteckt und uns mit einer Ersatzleine das freche Mädel geschnappt. Dann ging's erstmal auf die Suche nach Frauchen oder Herrchen. 
Das Dumme ist nämlich, dass wir nicht wussten, wo die junge Dame wohnt. Nach einigen Irrwegen durch Siedlungen in der Umgebung haben wir ca. nach ner halben Stunde das verzweifelte weinende Frauchen getroffen. Sie war soooo happy, als sie ihren Liebling (übrigens eine kleine gemixte Schäferhündin) wieder bei sich hatte. 
Und wisst ihr was ... während Frauchen in der Dusche war, hat das freche Mädel die Wohnungstür aufgemacht ... und weg war sie!
Was für ein Glück, dass mir erst heute morgen ein anderes Herrchen bei der Hunderunde erzählt hat, dass diese Hündin läufig ist. Dadurch kam sie mir gleich verdächtig vor.


Wer weiß ... wenn wir sie nicht gleich entdeckt hätten und sie womöglich über's Gartentürl gesprungen wär ... 
... die beiden hätten ihren Spaß gehabt ...

... und wir vielleicht bald noch ein kleines Fellknäuel :)

Na, da war es doch so besser!

Euch noch ein schönes Wochenende 
und uns einen hoffentlich bald wieder entspannten Hund,

ganz liebe Herbstgrüße,

eure Trixi mit dem jetzt vor sich hin träumenden Bruno


Kommentare:

  1. Liebe Trixi, ich liebe deine Brunogeschichten<3 Und die Fotos dazu sind einfach zauberhaft von diesem hübschen Kerl. LG Kirsten

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Trixi,
    da habt Ihr Bruno aber um einen schönen Nachmittag gebracht, und Du wunderst Dich, warum er so faul in Deinem Garten liegt.
    Wenn er seinem Vergnügen nicht nachgehen darf....
    Nein, ist wahrscheinlich besser so.
    Deine Bilder zeigen einen wunderbaren Herbsttag, bei Euch blüht wirklich noch so viel.
    Dir nun einen schönen Sonntag, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Trixi,
    die Rose ist wunderschön und sie blüht jetzt noch so reich, herrlich. Ja, Bruno hat halt ein Hundeleben mit allen Vor- und Nachteilen. Da muss er durch.
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
  4. Hahahaha, Trixi,
    kann mir leibhaftig vorstellen wie es da zuging...unser Paul ist zwar kastriert, aber so komplett hat das seine Sinne auch nicht ausgeschaltet! ;-))) Umgeben von zwei allerliebsten Hündinnen, hat er es da auch nicht immer leicht!
    Aber ehrlich, bei so einem tollen Papa wie Bruno....die hätten nur knuffig aussehen können! Ich hätt auch einen genommen....(ohwei, nicht dass das mein Mann liest!)

    Schönen Sonntag,
    Moni

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Trixi!
    Kein Wunder, dass der Bruno nervös war ☺.
    Wenn so eine flotte Dame ums Haus schlawänzelt.
    Wie hübsch wäre das hinterher gewesen lauter kleine Fellknäule.
    Deine Rose blüht ja noch traumhaft schön im Garten. Nun solange kein Frost da ist, da legen sich die Pflanzen noch nicht zur Ruhe.
    Wünsche dir einen wunderschönen Sonntag!
    ~Susanne~

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Trixi, wow ... dein Garten strahlt ja immer noch mit seiner Blütenpracht!
    Bruno tut mir ja leid ... der Arme... aber wir kennen das auch, Gino und ich, denn bei uns in der Nachbarschaft sind auch viele Hündinnen. Aber ausgebüxt ist bis jetzt noch keine!
    Bitte eine extra Streicheinheit für Bruno... von mir, ja? ;-)
    Ganz liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Trixie,

    ja "intakte" Rüden leiden sehr unter läufigen Hündinnen, ich erlebe das momentan bei unserem "halbstarken". Er ist jetzt 7 Monate alt noch intakt und auch hier gibt es im Moment ein paar läufige Hündinnen !!!
    Das schlimme ist, unsere Hündin ist in Spanien "nur" sterilisiert worden. Das heißt sie kann nicht mehr aufnehmen aber riecht in der Zeit auch noch sehr gut. Sie wird jetzt demnächst eine Spritze bekommen und ich denke in ca 6-7 Monaten werde ich Kitano kastrieren lassen, dann kommt er auch zur Ruhe.

    Dein Garten ist einfach ein Traum. Ich werde Anfang der Woche auch mal anfangen die Engelstrompeten und Co in den Keller zu räumen.

    Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag.

    Ganz liebe Grüße

    Anja und Anhang

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Trixi,
    wunderschöne Gartenbilder hast du gemacht.
    Und deine Brunostory herrlich.....
    Ich kenne nur die Seit der läufigen Hündin......(die demnächst nicht mehr läufig sein wird,
    das weiß sie allerdings noch nicht).
    Unsere Hunde haben es aber auch nicht leicht immer ein Herrchen oder Frauchen der ihnen den ganzen Spaß
    nicht gönnen.....
    Aber mir ist es so auch lieber....kann dich total verstehen....
    Liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Trixi,

    in eurem Garten blüht noch alles-herrlich. Tolle Bilder und deine Bruno-Story, ich musste so lachen.

    Armer Kerl:-)

    Lg Alex

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Trixi!
    Wunderschöne Bilder hast du von deinem Garten gemacht. Die Rose blüht ja noch traumhaft schön.
    Ich war jetzt schon länger nicht mehr im Garten, seit zwei Wochen hat mich die Erkältung fest im Griff. Dabei gibt es noch so viel zu tun :-)
    Ich wünsche dir einen tollen Herbstsonntag!
    Liebe Grüße
    Lilly

    AntwortenLöschen
  11. Einfach super klasse Eindrücke :)

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Trixi,
    ich musste sooo lachen, als ich deinen Post gelesen habe :-)
    Wie konntet ihr den Beiden denn so den Spaß verderben :-) nanana
    und du hast ja noch voll die Blütenpracht in deinem Garten, sooo schön.
    Ganz liebe Grüße von,
    Petra

    AntwortenLöschen
  13. Hallo TRixi,
    Das sieht ja aus wie im Sommer bei dir! Die Rosen und die Hortensie stehen in voller Pracht! Faszinierend!
    Bruno's Hängematte find ich auch klasse, schade, dass er seinen Spaß heute nicht haben konnte, lach! Der Arme!
    Ganz liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Trixi,
    jetzt sitze ich auf dem Sofa und lach mich schlapp. Bin immer noch am Überlegen, ob ich mit Bruno Mitleid haben soll oder eher nicht...
    Wovon der Kerl jetzt wohl träumt...
    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...