Sonntag, 31. Mai 2015

Monatscollage Mai und ein kleiner Gartenrundgang

Schade, schade - jetzt ist schon wieder ein Monat rum. Und ausgerechnet der Mai. Der Mai ist (eigentlich) der schönste Monat. Im Garten blüht es herrlich, das Gemüse legt langsam los, die Temperaturen sind nicht zu heiß, aber schon sehr angenehm, einfach schön, um draußen zu sein und den Garten zu genießen. Zumindest ist es meistens so. Heuer war der Mai leider ziemlich verregnet, aber jetzt wird's langsam besser. 

Der Mai hat auf jeden Fall eine bunte Monatscollage verdient, die ich bei Birgitts  ERFREULICHKEITEN verlinke. Sie sammelt jede Menge Monatscollagen.


 Ich sitz grad hier im Strandkorb und genieße das angenehme Wetter, das Vogelgezwitscher und das Nichtstun. Naja, nicht ganz, ich hab ein paar Bilder vorbereitet und schreibe meinen Post. Aber das ist gemütlich und entspannend.


 Wenn ihr Lust habt, schauen wir ein bißchen durch den Garten. Trotz des vielen Regens ist doch noch einiges am Blühen. Vorallem auf der Terrasse.


Der Storchschnabel kommt heuer richtig in Fahrt.




Die Hornveilchen sind Dauerbrenner. Ich brauch gar keine Sommerblumen :) zumindest noch nicht.


Der Rhododendron hat so viele Blüten wie noch nie. Allerdings haben wir nicht viel davon. Erstens versteckt er sich hinter'm Strandkorb und außerdem hat's ja so viel geregnet. Jetzt ist er schon wieder langsam am Verblühen.




Die Allium stehen inzwischen ziemlich alleine da, weil die Tulpen verblüht sind und sonst noch nichts nachkommt.


Bruno interressiert sich auch nur scheinbar für die Allium. Tatsächlich schaut er zum Nachbarn auf'n Balkon hoch, der ihm neulich ein Schnitzel über'n Gartenzaun gegeben hat. 
Er ist jetzt sein Lieblingsnachbar und wird nicht mehr aus den Augen gelassen :)




Dann schauen wir mal rüber zum Gewächshaus ...


Da gedeihen die Tomaten schon prächtig ... zumindest die Pflanzen.


Aber es sind auch schon reichlich Blüten dran. Das lässt auf viele leckere Tomaten hoffen.


Außerdem stehen da zwei Paprikas - eine gelbe und eine rote spanische Spitzpaprika.


Und eine Minischlangengurke zeigt auch erste kleine Früchte.


Der Folientunnel ist nicht nur für Tomaten und Gemüse praktisch, sondern auch für Männes Fahrrad :)


Links stehen jede Menge Tomaten ...


Rechts wachsen Fenchel, Salat, Karotten und Lauchzwiebeln langsam vor sich hin.


Hinten in den Hochbeeten tut sich auch bißl was. Allerdings schauen die Zucchiniblätter aus, als würde sich da schon der Mehltau melden. Ob das an dem vielen Regen liegt? Dabei haben wir noch nichtmal die/den erste(n) Zucchini geerntet. Normalerweise kommt der Mehltau erst im Sommer. 
Naja, mal schauen, wie's weiter geht ...


... dafür ist die erste Frucht schon dran. Sie darf aber noch ein paar Tage wachsen.


Auch der Kürbis ist schon fleißig am Blühen, also kann ich auf Ernte hoffen.


So ... das war der Monats-Garten-Rückblick. Trotz Regen wächst doch einiges im Garten.
Jetzt schmeißen wir den Grill an und lassen's uns schmecken. Nur auf's Gartengemüse müssen wir noch warten. Aber Salat haben wir schon.

Lieben Gruß und lasst's euch gut gehen,

eure Trixi mit Bruno



Freitag, 29. Mai 2015

Mini-Friday-Flowerday und Schlammsau

Hallo ihr Lieben,

ihr haut mich echt um! Mein neues Näh- und Hobbyzimmer hat's euch richtig angetan. Wahrscheinlich muss/will einfach jede Bloggerin ein eigenes Zimmer nur für sich haben. Entweder habt ihr eh schon eins oder ihr könnt euch schon jetzt freuen, wenn die Kinder mal ausziehen und ein (oder mehrere) Zimmer frei werden :)
Ich freu mich auf jeden Fall über den vielen Besuch und eure lieben Worte!
Ihr seid die Besten!

Jetzt aber zum heutigen Friday-Flowerday. Es ist nur ein Mini-Sträußlein geworden. Gestern hab ich ne Hand voll Gänseblümchen vor'm Rasenmäher gerettet und sie mit ein paar Waldmeisterblättern in ein einfaches kleines Glas gestellt.





Jetzt ein krasser Sprung ...

Vielleicht habt ihr euch schon über den Titel gewundert.
Entschuldigt bitte ... aber hier kommt meine Schlammsau ... (anders kann man nicht sagen)
Eigentlich hat er ja weiße Pfoten, aber er ist vorhin gegen Ende unseres Waldspaziergangs voller Freude in die schwärzeste Schlammpfütze weit und breit gesprungen und hatte so richtig Spaß dabei :)


Jetzt schaut er wie die Unschuld vom Lande


Wieder daheim hab ich ihn erstmal mit dem Gartenschlauch "bearbeitet".
Gott sei Dank hat er da genauso viel Spaß dran, wie am Pfützen hüpfen.
Und schon kann man wieder eine weiße Nase und weiße Pfoten erkennen.


Dann geht's ab unter seinen geliebten Grillplatz, um sich auf dem kühlen Betonboden von den "Strapazen" zu erholen.


Ich wünsch euch ein wunderschönes, hoffentlich sonniges Wochenende,
schmeißt den Grill an und genießt das Leben!
Wir machen's auch so :)

Lieben Gruß

eure Trixi mit Bruno


Und jetzt noch schnell zum FRIDAY-FLOWERDAY bei Holunderblütchen

Dienstag, 26. Mai 2015

Mein Näh- und Hobbyzimmer ist fertig

Kinners - ich bin so happy!

Mein Näh- und Hobbyzimmer ist fertig und es ist so genial! Es ist noch viel schöner und besser, als ich es mir vorgestellt hab. Es ist nicht besonders schön, in Form von stylisch oder so (wobei die Deko natürlich auch nicht fehlen darf). Aber es ist einfach der Hammer, weil es meins ist und ich alles schnell mal machen und auch liegen lassen kann. Das ist für mich purer Luxus!

Achtung - Bilderflut!

Wenn ihr wollt, machen wir einen kleinen Rundgang durch mein kleines feines 10 m² Reich :)

Gleich links neben der Tür ist die Nähecke. Den Schreibtisch hab ich von meinen Kinder "geerbt". Erst war es Töchterchens Schreibtisch, dann Sohnemanns und jetzt ist er perfekt für mich.


Dieses kleine Schubladenkästchen mit den vielen Knöpfen hab ich für sage und schreibe 3.- Euro bei einem Lagerverkauf entdeckt. Da konnte ich natürlich nicht nein sagen und es muss seinen Platz im Nähzimmer finden.


Dieses Schätzchen hat mir mein "Schätzchen" aus einem Dekoladen mitgebracht. Er weiß schon ganz gut, was Frau gerne mag.



Gestern hab ich gleich losgelegt und das Nähzimmer eingeweiht. Es sind zwei kleine Vorhänge für den Schrank entstanden, den ihr gleich seht. Genial ist auch der seitliche Auszug am Schreibtisch - da rutscht mir der Stoff nicht so schnell vom Tisch.


Taraa ... da sind die beiden Vorhänge.
Sie sind an zwei übereinanderstehenden Schränken, die es kürzlich beim Discounter gab. Da passen richtig viele Stoffe rein :)


Damit man die Kisten mit den Stoffen nicht gleich sieht, sind sie hinter den Vorhängen versteckt.


Neben dem Nähschrank stehen noch zwei Regale, die aus dem Keller nach oben gewandert sind. Das große ist mein Anzuchtregal mit eingebautem Kunstlicht. Im Winter zieh ich da immer meine Tomaten und mehr vor. Rechts im Regal steht schon ein Kästchen mit den Samen. Weiteres Anzuchtzubehör zieht in den nächsten Tagen noch von unten nach oben. 
Deswegen ist es auch mein Hobbyzimmer, weil es nicht NUR zum Nähen gedacht ist.


Habt ihr die drei Schätze hier oben schon gesehen?
Die hab ich bereits letztes Jahr bei unserm Wertstoffhof gefunden und jetzt dürfen sie hier einziehen. Schnell einen Stern auf's Körbchen gemalt und auf das große Tablett möchte ich noch einen guten Spruch schreiben.
Den alten Flaschenkasten oben rechts wollte ich eigentlich weiß streichen. Aber jetzt passt er so perfekt vor meine Wand, dass er so bleiben darf wie er ist.


Schon kommen wir auf die rechte Seite des Zimmers. Vor dem Fenster steht ein Arbeitstisch, der ebenfalls aus'm Keller nach oben umziehen durfte. Da liegen schon die Schneidunterlage für meine Stoffe und einige Pinsel für Basteleien bereit. Rechts daneben ist wieder ein "Erbstück" meiner Kinder - eine Kommode mit vielen Schubladen. Stauraum ist schließlich nie verkehrt.
Das ist das reinste Schnäppchenzimmer. Entweder bereits vorhandene Möbel oder günstig eingekauft.


Nachdem die Idee mit meinem Zimmer nicht ganz neu ist, hab ich in der letzten Zeit schon immer wieder mal ein bißchen Deko gekauft, wenn sie mir grad unter die Finger kam.


Den Stern auf dem runden Holzbrett hab ich gestern auf die Schnelle an meinen neuen (alten) Tisch gemalt. Der Stern ist in dem Sandton der Wand. Mal schauen, ob mir da noch mehr einfällt, was ich machen könnte.


Der Spiegelfensterrahmen wartet auch schon eine Weile auf seinen Einsatz :)


Was super praktisch ist - ich kann mein Bügelbrett einfach stehen lassen, ohne dass es irgendjemandem im Weg stehen würde - außer vielleicht mir selbst.


Außerdem freu ich mich über die LED-Lampe, die es ebenfalls kürzlich beim Discounter gab. Sie ist mit den vielen Strahlern genial, sodass ich überall den perfekten Überblick habe.


Ihr seht schon, ich bin ganz begeistert von meinem Zimmer. Zu blöd, dass uns heute wieder der Alltag hat und ich arbeiten muss.

Jetzt aber noch ein kurzer Blick ins zweite Zimmer. Der Lieblingsmann mag orange immer noch gern und hat sich seine alte gemütliche Couch reingestellt. Außerdem hat er das Zimmer mit Gemälden seiner Kinder geschmückt. Seine Kinder sind nicht die gleichen wie meine und wohnen nicht in unserer Nähe. Umso schöner ist es, wenn er Erinnerungsstücke von ihnen hat.


Rechts außen hat er ein Airbrush-Kunstwerk von seinem ehemaligen Hund (einem Bernhardiner) hängen. Er begrüßt uns gleich, wenn wir zur Tür rein kommen.


Hier nochmal übriggebliebene Kommoden meiner Kinder und Deko von Männe.
Ja, es soll auch Männer geben, die zumindest ein bißchen dekorieren :)


Nachdem jetzt jeder von uns beiden so viel Freude an seinem neuen Zimmer hat, müssen wir uns wahrscheinlich bald gezielt verabreden, damit wir uns mal auf einen Ratsch im Wohnzimmer treffen :)
Oder ich geh in einer kreativen Pause zu ihm rüber und mach's mir auch auf der Couch bequem. Schließlich sind die Zimmer gleich nebeneinander.

Na? Habt ihr bis hierher durchgehalten?
Ihr seid echt gut!
Ich freu mich, dass ihr hier seid und mir immer wieder liebe Kommentare hinterlasst. So macht mir das bloggen doppelt und dreifach Spaß! :)

 Auch beim letzten Post habt ihr liebe Kommentare geschrieben:
Das Loslassen der Kinder fällt mir eigentlich nicht schwer. Es ist der normale Lauf des Lebens und sie sind ja nicht aus der Welt. Es ist nur erstmal ungewohnt, wenn keiner mehr was will :)
Aber wir stehen per WhatsApp und Telefon laufend in Kontakt und Sohnemann wohnt ja nur eine Ortschaft weiter. Töchterchen ist nur vorrübergehend in Italien und fängt dann im Herbst auch in der Nähe zu studieren an.

Lasst's euch gut gehen und habt eine angenehme kurze Woche,

eure Trixi




 Jetzt schnell zum CREADIENSTAG ...

Nachdem in meinem Nähzimmer auch ein bißchen Deko Platz gefunden hat, verlinke ich auch bei Monis DEKO-DONNERSTAG

Der Post ist zwar schon vom Dienstag, aber vielleicht darf ich trotzdem bei RUMS verlinken. 

Und bei ART.OF.66 verlinke ich auch noch ...

.... dann ist's aber gut.



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...