Dienstag, 29. September 2015

Zwischenstand beim 365-Tage-Quilt und Monatscollage

Der Herbst ist nicht nur eine schöne Zeit, um herrliche Spaziergänge mit Bruno zu machen, sondern auch die Zeit, wo man wieder mehr drinnen verbingt. Sprich mehr Zeit für Kreatives, für's Häkeln und für's Nähen.

Am Wochenende hab ich mir mal wieder meinen 365-Tage-Quilt vorgenommen. Schließlich kommt das Jahresende mit großen Schritten und der angefangene Quilt lag schon viel zu lang unberührt im Schrank. Wie weit ich im März war, könnt ihr HIER sehen.

Die Stoffquadrate waren ja schon alle zugeschnitten, also musste ich "nur" noch nähen ...

... taraaa ... das Top ist fertig :) 
 

 154 Stoffquadrate sind zusammengenäht.

Vier Reihen á 11 Stoffecken waren bereits fertig. Insgesamt sollten es 14 Reihen werden. Somit hab ich noch 110 Teile zusammengenäht. 


Die Decke hat Sterne, Punkte, Streifen, Kringel und Karos.


Ich muss gestehen, dass ich schon ein wenig stolz bin. Ich hab die meisten Ecken gut getroffen. Aber ich denke, das war noch der leichtere und angenehmere Teil des Nähens.


Bruno passt farblich auch gut zur Decke, oder die Decke zu Bruno :)


Jetzt muss ich noch eine Rückseite und ein Zwischenflies kaufen, damit's weiter gehen kann. Ich möchte einen braunen Fleece als Rückseite, damit's so richtig schön kuschlig wird.


Sandra von COELNERLIEBE macht ja eine 365-Tage-Quilt-Party-2015. Da sollte ich mich jetzt auch mal wieder verlinken.
Und natürlich beim CREADIENSTAG, HANDMADE-ON-TUESDAYDIENSTAGSDINGE und bei erstmals auch bei CREALOPEE

Nicht zu vergessen ... es ist schon wieder ein Monat rum ...

... deswegen hier noch meine Monatscollage vom September, die ich bei Birgitts  ERFREULICHKEITEN verlinke ...



Ich wünsch euch eine angenehme Herbstwoche!

Es soll ja schön sonnig werden (wenn der Hochnebel verschwindet)
 Dann nichts wie raus und die Natur genießen.

Alles Liebe,

eure Trixi


PS: Bis zum Sonntag könnt ihr HIER noch in den Lostopf springen.

Samstag, 26. September 2015

Der Kürbis - vom Hochbeet zum Suppenteller

Im letzten Post gab's genähte Kürbisse ... heut gibt's einen zum Essen.
Nachdem mich neulich die liebe Vanessa von LEINELIEBE gebeten hat, das Rezept von meiner Kürbiscremesuppe zu verraten, will ich das heute machen.

Der Butternutkürbis ... auf dem Weg von Hochbeet zum Suppenteller ...


Kleine Zwischenstation im Weidenkorb zum Größenvergleich. Es ist mein einzigster Butternutkürbis in diesem Jahr - dafür ist er ein Prachtexemplar geworden ...


... und bringt 2,5 Kilo auf die Waage.


Folgende Zutaten braucht ihr für die Suppe:


Das geht natürlich auch mit einem anderen Kürbis, aber ich finde den Butternut am leckersten. Er schmeckt leicht nussig.


Und so wird's gemacht ...


Ich bin keine Food-Bloggerin, also seht's mir nach, wenn die Bilder nicht so besonders sind. Aber mit Bildern seht ihr den Weg zur Suppe besser :) 

Erst die gehackte Zwiebel in Olivenöl andünsten


 Dann den gewürfelten Kürbis dazu und nen Schwung Curry drauf.


Nach dem Durchmischen kommt noch der gewürfelte Apfel dazu und wird auch durchgemischt.


Wenn das alles kurz angedünstet ist (ich mach nur 1-2 Minuten), mit Gemüsebrühe aufgießen, so dass alles gerade so bedeckt ist und ca. 20 Minuten köcheln lassen.


Ich piekse mit einer Gabel in den Kürbis. Wenn alles weich ist, kommt der gepresste Orangensaft und noch etwas Salz dazu.


Dann wird nur noch mit dem Pürierstab püriert und ab in den Teller.
Wir essen die Kürbiscremesuppe pur, aber viele geben noch einen Klecks Sahne zum Verfeinern in den Teller.


Dann lasst's euch schmecken und genießt den Herbst!
Und vielen vielen Dank für die lieben Worte zu meinen genähten Kürbissen und der Herbstdeko! Es macht richtig Spaß mit euch!
Ihr seid das Salz in meiner Blogger-Suppe :)

Ganz lieben Wochenendgruß,

eure Trixi,
die heute viel Zeit an der Nähmaschine verbracht hat.


HIER geht's noch zu meinem Giveaway.


Dienstag, 22. September 2015

Genähte Kürbisse und Herbstdeko

Es herbstelt inzwischen doch schon sehr, auch wenn hier immer wieder die Sonne durchkommt. Sie darf ja schließlich auch im Herbst scheinen. Morgen ist der offizielle Herbstanfang und man kommt nicht mehr um Kürbisse rum. Im Garten sind ja schon ein paar, aber jetzt muss es drinnen auch herbstlicher werden.
Ich hab mich mal wieder auf anderen Blogs inspirieren lassen und hab Kürbisse genäht.


Nachdem mein persönlicher Prototyp gelungen ist, hab ich gleich noch einen Schwung genäht.


Bevor ich hier genau erkläre, wie's geht, schaut doch einfach HIER bei Seidenfein. Eva hat bereits 2012 wunderbar mit Bildern erklärt, wie man die Kürbisse näht.
Es braucht nur eine Naht mit der Nähmaschine.


Dann geht's von Hand weiter und wird auf einer Seite genäht, zugeschnürt, der Stoff umgedreht und gefüllt. Ich nehme die Füllung aus einem Ikea-Kissen. Das hab ich auch auf einem Blog gelesen, das ist das beste Füllmaterial.


Schließlich wird die andere Seite genäht und zugeschnürt.


Die dreierlei Größen sind aus den Stoffen 40 x 20 cm, 30 x 15 cm und 24 x 12 cm geschnitten.


Jetzt nur noch mit einer Schnur (ich hab Wolle genommen) und einer Stopfnadel in der Mitte immer wieder von unten nach oben durchstechen und dem Kürbis seine Struktur geben.


Die kleinen Stückchen Strunk hab ich aus einem Ast meiner Magnolie  geschnitten und mit Heißkleber angeklebt.

Tja, und dann kam die ganz dezente Herbstdeko mitten auf den Esstisch ... eine Baumscheibe (knappe 50 cm Durchmesser), die wir im Frühling mal aus'm Wald mitgebracht haben.






Im ersten Moment war mir das orange etwas zu heftig, weil ich orange eigentlich nicht mehr sehen kann. Ich war schon am Überlegen, ob ich es weiß besprühen soll. Aber zum Herbst passt's dann doch irgendwie und je länger ich mir's anschau, umso besser gefällt's mir. 
So wie's jetzt ist, ist's gut :)


Der Lieblingsmann hat erst ziemlich große Augen gemacht und etwas ungläubig geschaut, aber er meinte ich hätte schon Schlimmeres angebracht. Ich weiß aber nicht was er meint und er verrät es mir auch nicht *grübel*


Das Eichhörnchenkissen passt perfekt dazu. Aber natürlich steht das nicht die ganze Zeit auf'm Tisch.




So, jetzt geht's noch ab zum CREADIENSTAGHANDMADE-ON-TUESDAY und DIENSTAGSDINGE.

Ich wünsch euch eine angenehme Herbstwoche und schicke ganz liebe Grüße,

eure Trixi 


PS: Beinah hätt ich's vergessen. Wer noch nicht im Lostopf ist ... HIER geht's zu meinem Giveaway!


Samstag, 19. September 2015

Aus Sommer wird Herbst

Heute nehm ich euch mal wieder mit in den Garten.
Irgendwie schwankt das Wetter zur Zeit zwischen Sommer und Herbst. Und auch der Garten verändert sich langsam vom Sommer zum Herbst. 


Eigentlich wollte ich den Post "Sommer oder Herbst?" nennen.
Aber irgendwie war mir so, als hätte ich letztes Jahr schon einen Post mit diesem Titel geschrieben ...
...  Kurzer Blick zurück ... tatsächlich ... HIER könnt ihr den Post vom letzten Jahr "Sommer oder Herbst?" sehen.  Da hatten wir süße Igel zu Besuch.


Lustigerweise hatte ich den Post am 18. September geschrieben ... heute haben wir den 19. September. Das ist aber wirklich nur Zufall.
Alle Jahre wieder wird aus Sommer Herbst ... komisch, gell ;)


Im Frühjahr hab ich mir meine erste Rose in Form eines Hochstämmchens gegönnt ... Sie blüht jetzt nochmal richtig auf.




Auch meine Hortensie entwickelt sich prächtig. In drei Wochen hat sie ordentlich an Farbe zugelegt.






Dann lassen wir mal den Sommer gehen und den Herbst kommen.



In dem Weidenkorb hab ich wieder einen ganzen Schwung Tulpenzwiebeln vergraben. Ich bin jetzt schon auf den nächsten Frühling gespannt. 

Und die Kürbisse ziehen langsam ein.


Kleiner Nachtrag, weil die Frage aufkam, ob ich die Tulpenzwiebeln UNTER die Herbstpflanzen gesetzt hab .... Nein, ich hab sie dazwischen gesetzt.
Wenn ich die Kürbisse runternehme und von oben knipse, sieht man, dass da noch genug Platz ist.
Ich hab das mal als Tipp im Fernsehen gesehen. Dann sieht der mit Zwiebeln bestückte Topf (oder was auch immer man nimmt) nicht so langweilig aus. Einfach ein paar winterharte Pflanzen dazwischen setzen. Und schon sieht es von Herbst bis in den Frühling schön aus.





Auch der Zierkohl darf nicht fehlen.


So langsam werd ich wohl auch wieder über Vogelfutter nachdenken.


Das war's für heute :) 

HIER geht's noch zu meinem Giveaway ... wer noch nicht dabei ist ... ab in den Lostopf!
Macht's gut ihr Lieben und genießt das restliche Wochenende! Egal ob sommerlich oder herbstlich.

Eure Trixi mit Bruno


Und dieser Butternut kommt morgen in den Kochtopf und wird zu lecker Suppe verkocht.




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...