Dienstag, 12. Juli 2016

Meine Gardinen und Raffrollos

Einige von euch wissen ja bereits,
dass ich an den letzten beiden Wochenenden trotz des schönen Wetters
viel Zeit in meinem Nähzimmer verbracht hab.

Irgendwann musste es einfach sein.
Ich hab es lang genug vor mir hergeschoben.
Wir haben doch bereits im Februar unser Wohnzimmer renoviert und gemalert,
wie ihr HIER und HIER sehen könnt.
Da musste auch eine neue Lösung für unser Erkerfenster
mit den schrägen Fenstern her.

Also hab ich Gardinen und Raffrollos genäht.


Wie man sieht sind die oberen Kanten ziemlich schräg
und es gibt keine wirklich perfekte Lösung.


19 Jahre lang hingen hier diese mintgrünen Jalousien oder Jalousetten
(oder wie auch immer sie heißen),
die damals eine Spezialanfertigung waren und ein Schweinegeld gekostet haben.
Ich konnte sie schon seit Jahren nicht mehr sehen,
wusste aber nie so Recht, was man stattdessen hinmachen könnte.


Nachdem ich vor knapp zwei Jahren angefangen hab zu nähen,
wollte ich es einfach mal versuchen.
Vor dem gesamten Fenster sollen weiße Gardinen hängen,
damit niemand reinschauen kann.
Nur etwa 5 - 6 Meter vom Haus, führt ein Weg am Garten vorbei
und wir sitzen nicht gern im Schaufenster. 


Damit ich den fluffig leichten Stoff leichter schneiden konnte,
hab ich ihn einfach mit Kreppband auf dem großen Esstisch festgeklebt
(Idee vom Lieblingsmann)
und direkt an der Klebekante entlang geschnitten.
Durch die Streifen im Stoff war es relativ leicht gerade Schnitte hinzubekommen. 


Genauso hab ich es dann auch beim braunen Leinenstoff gemacht,
aus dem ich die Raffrollos genäht hab.


An der Unterkante steckt als Gewicht eine schmale Metallstange,
die mir der Lieblingsmann auf Maß zugeschnitten hat.


An der Oberkante hab ich Klett angenäht
und das Gegenstück auf eine Holzleiste geklebt und getackert.
 

Pro Stoffbahn hab ich zwei Raffrollobänder aufgenäht und die Schnur durchgefädelt.
Außerdem führt die Schnur durch kleine Häkchen,
die ebenfalls der Lieblingsmann an die zugeschnittenen Holzleisten geschraubt hat.
Ein Schnurbeschwerer dran, die Holzleisten an die Fensterrahmen geschraubt und schon kann man die Raffrollos raffen :)


Jetzt überlegen wir, ob wir die Stufen oben so lassen sollen oder ob ich noch einen braunen Stoffstreifen einmal quer drüber hänge.
Außerdem will ich eventuell noch ein Stück Dreieck nähen,
um es ganz oben über das einzelne Fenster links zu hängen (2. Bild von oben)
Was meint ihr?



Schattenspiele


Wenn's draußen dunkel wird und wir drinnen Licht an haben,
können wir die Rollos natürlich auch zu machen,
denn ohne halten die hellen Gardinen nicht alle Blicke fern.


Aber so halb unregelmäßig offen gefällt's mir deutlich besser.


Mit meinem Mega-Nähwerk geh ich gleich zu


Ich weiß, dass Eigenlob stinkt, aber ich bin jetzt echt froh,
dass ich das von der Backe hab.
Ich hatte ein bisschen Schiss vor'm Zuschneiden der langen Stoffbahnen.
Aber es passt alles wunderbar,
ich hab mich nicht vermessen oder verschnitten und ich bin happy :)

Jetzt hab ich eigentlich noch eine schöne Deko-Idee im Kopf,
die ich gern oben an die schräge Decke vor die Rollos hängen würde.
Aber der Lieblingsmann hat etwas Bedenken,
weil das Dach oberhalb von dem kleinen Erker nur ein Blechdach ist
und wir nicht wissen wieviel Dämmung dazwischen ist.

Mal schauen, ob uns dafür noch eine Lösung einfällt.

 Jetzt geht's erstmal weiter im Alltag und ich hoffe,
dass es im Büro etwas abgekühlt hat.
Blöd nur, dass nachts alle Fenster zu sein müssen.
Gestern saß ich bei 33 Grad im Büro - das macht nicht wirklich Spaß.

Habt eine schöne Woche, lasst's euch gut gehen
und seid lieb gegrüßt,

eure Trixi
 

Kommentare:

  1. Ja liebe Trixi
    Da darfst total stolz sein auf dich!!!!
    Aber der Anblick belohnt dich täglich!!!!
    Se lieb gegrüßt
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Trixi,
    Kompliment!!! Das sieht wirklich richtig schön aus, hast Du toll hinbekommen!
    Und ich weiss zu gut wie es ist, wenn man so auf dem Präsentierteller sitzt... Wenn wir auf der Terrasse sitzen und zu Abend essen, muss unser Nachbar immer (wirklich jeden Abend) für mindestens 10 Minuten (und das ist nicht übertrieben!) an einem Strauch etwas rumfummeln und uns beim Essen zuschauen. Wir haben nun eine Seitenmarkise montiert, die wir zuziehen können. So haben wir unsere Ruhe beim Essen und der Nachbar jeden Abend mindestens 10 Minuten mehr Zeit für sich. ;-)
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag - im hoffentlich mindestens 10 Grad kühleren Büro als gestern. 33 Grad ist ja nicht auszuhalten.
    Herzliche Grüsse,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen liebe Trixi,
    die Gardinen und Rollos sind dir super gelungen! Chapeau.
    Wenn du quer noch was drüberhängen willst, steck es doch mal mit Nadeln an und mach ein Foto. Oft sieht man erst auf Fotos wie es wirkt. Auf jeden Fall bekommst du dafür eine 1 mit *.

    glg und dir einen schönen Tag in einem hoffentlich kühleren Büro.
    nicole

    AntwortenLöschen
  4. Deine Raffrollos sind echt klasse.
    Ich habe das auch vor, aber mir fehlt der letzte Kick. Den hab ich jetzt wohl :)
    Hast du den Schnurbeschwerer und die Bänder im Netz bestellt?
    Ich bin noch nicht so richtig fündig geworden und für jeden Tipp dankbar. :)
    Merci und liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      freut mich, wenn ich dir den letzten Schups geben kann :)
      Such einfach bei google "ebay retjulia schnurbeschwerer" dann landest du bei selbigem. Wenn du dann auf den Shop gehst, findest du auch die Jalousieschnur.
      Das Band zum Aufnähen hab ich bei buttinette gekauft.
      Ich wünsch dir schonmal viel Erfolg und Spaß beim Nähen!
      LG Trixi

      Löschen
  5. Liebe Trixi,
    du kannst dir wirklich auf die Schultern klopfen und megastolz auf dich sein!
    Respekt,wirklich eine tolle Leistung!
    Mich würde das mit der Schräge nicht stören.
    Bin auf deine Deko-Idee gespannt:)
    Einen nicht ganz so heißen Tag im Büro wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Trixi,
    wie warst du fleißig aber es hat sich gelohnt und der Raum hat einen neuen schönen Rahmen bekommen!
    Sonnige Grüße,
    Kebo

    AntwortenLöschen
  7. Moin Trixi,
    super gemacht und super gelöst! Ich kann Dir leider in Deiner Entscheidung nicht weiterhelfen, aber ein Dreieck darüber zu setzen, hört sich erstmal gut an!
    Duhu, ich vermisse schon seit einiger Zeit Bilder vom Braunbären Bruno, ich hoffe, es geht ihm gut und er kommt mit der Wärme klar?!
    Liebe Grüße und bis bald
    Lotte

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Trixi,

    Du kannst stolz sein! Die Gardinen und Raffrollos sehen super aus! Die offenen Ecke links oben würde ich noch schließen in dem ich auf die Schräge eine Stange hänge und das Raffrollo mit einem Stoffdreieck verbinde.
    Bitte nicht hauen - mir haben auch die alten Schweinegeldjalousien gefallen!
    Ich wünsche Dir viel Freude beim Weiterplanen und bin gespannt wie das Endergebnis aussieht!

    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Tirxi,
    das hast du fantastisch gelöst! Die Gardinen wie auch dir Rollos sehen mega aus. Ein bissel elegant und doch modern. Vor allem hast du mich da ja jetzt angestachelt den schon lange hege ich den Gedanken Gardinen zu nähen..lach..
    Ich freue mich total mit dir das du dich nun jeden Tag an dem schönen Anblick erfreuen kannst. Ist doch klasse wenn man von Dingen umgeben ist die man mit den eigenen Händen geschaffen hat.
    Wünsche dir noch eine wunderbare Woche
    Liebe Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Trixi,
    Ich kann verstehen, dass du das Projekt so lange vor dir hergeschoben hast. Das ist ja auch mal eine richtige Herausforderung. Ist dir aber super gelungen. Kannst stolz auf dich sein.
    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Trixi,

    auch dich meinte ich mit den perfekten Nähblogs! Als ich neulich deine ultra geraden Nähte bei den Tischsets gesehen habe, hab ich mal kurz die Luft angehalten. Ehrlich!
    Und die Rollos - Knaller! Du hast es einfach drauf!

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Trixi,
    wow, Hut ab, die Gardinen und Raffrollos hast du wirklich profimäßig genäht.
    Das Fenster sieht mit den Rollos in dem Farbton viel wärmer und wohnlicher aus :-))
    Kannst stolz auf dich sein :-)
    Viele liebe Grüße von Petra, die ihren ersten Arbeitstag gut überstanden hat :-))))

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Trixi
    Wow... Du bringst mich wirklich zum Staunen. So schön! Du darfst stolz sein auf Dich! So etwas würde ich nie hinkriegen. Herzlichste Gratulation!
    Alles Liebe wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Trixi,
    was warst Du fleißig! Ich schiebe die Änderung meiner Fliegengitter immer noch vor mir her...
    Aber egal, ist ja eh zu kalt, um abends die Tür offen zu lassen :-(
    Kannst Du nicht mal provisorisch ein Stück über die Schräge halten? Dann kannst Du schauen, ob sich de Mühe lohnt. Auf jeden Fall sieht das so super aus!!!
    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  15. Oh Trixi
    Ich kann gar nicht glauben, dass du das alles selber genäht hast. Sieht ja super, super toll aus. Das würde ich jetzt alles so lassen und mich nur noch darüber freuen und mir täglich auf die Schultern klopfen.
    Ganz liebe Grüsse
    Bernadette

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Trixi,
    im Zimmer meines Sohnes möchte ich auch schon lange das Faltrollo erneuern, habe mich aber bisher nicht dazu aufraffen können, weil da auch solch eine blöde Schräge ist.
    Dein erfolgreiches Werk nehme ich nun als Anstupser. ;-))
    Liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...