Montag, 31. März 2014

Paprika-Update

Heute mal wieder ein Update von meinen Paprikas. Der Großteil steht im Keller bei ca. 16 Grad unter'm Kunstlicht. Ein paar stehen an einem Südfenster im 1. Stock. 
Allerdings hab ich das Gefühl, dass sich die unter Kunstlicht besser entwickeln. Warum weiß ich nicht. Aber ich schätze, weil sie zum einen mehr Stunden pro Tag Licht bekommen (das steuer ich mit einer Zeitschaltuhr) und zum andern könnte die pralle Sonne am Fenster ein bißchen zu viel sein. Es sind ein paar Blätter und auch ein paar Knospen abgefallen.
Hier ein paar Bilder aus den letzten Tagen. Die Paprikas durften bißl frische Luft schnuppern und anschließend wurden die Plätze (Kunstlicht oder Fenster) neu verteilt.




Am besten haben sich bis jetzt die Bendigos entwickelt, die fangen schon an zu blühen :-)



Jetzt zum Fotoshooting der einzelnen Sorten.

eine von 4 Bendigos

eine von 2 California Wonders


eine von 4 Fiestas

eine von 3 Gourmets

eine von 3 Miniparikas orange

eine von 4 Peperone

eine Pusztagold


Kommentare:

  1. Das knubbelt und blüht schon ordentlich bei dir! Toll!
    Und wie sie im Saft stehen... Neid ;)
    Ich wünsch dir viel Spaß mit ihnen!
    Liebe Grüße
    Nanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Nanne, jetzt müssen sie nur noch so gut tragen, wie sie aussehen!
      Lieben Gruß, Trixi

      Löschen
  2. Hallo Trixi,
    Deine viele Arbeit mit den Pflanzen hat sich bisher gelohnt. Sie schauen sehr gut aus.
    So richtig kräftig und vital.
    Darf ich mal fragen, welche Erde Du verwendest? Und wann werden sie gedüngt und mit was?
    Ich ziehe dieses Jahr zum ersten Mal Paprikapflanzen heran und bin darin noch Lehrling.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ingrid,
      so viel Arbeit ist das mit den Paprikas gar nicht. Ganz wichtig ist nämlich sie nur sehr sparsam zu gießen. Das heißt, sie kriegen bei mir nur alle paar Tage Wasser. Die Hauptarbeit macht das Kunstlicht.
      Die anfänglichen Minipflänzchen kommen in Anzuchterde vom Dehner. Jetzt muss ich direkt überlegen, welche Erde sie bekommen haben, als ich sie in 0,5 l Becher umgesetzt hab. Ich glaube, es war normale Blumenerde aus'm Baumarkt. Also keine teure Marke. Und als ich sie in die noch größeren Töpfe umgesetzt hab, haben sie ein Gemisch aus Blumenerde und Kompost gekriegt. Mehr hab ich bisher nicht gedüngt. Es wartet aber schon Hakaphos Rot. Ich hab es selber auf Empfehlung gekauft, aber noch nicht viel ausprobiert. Das muss man wohl sehr sparsam dosiert anwenden. Da muss ich mich auch erst im Internet schlaulesen.
      Es ist auch erst mein 2. Jahr, in dem ich Paprikas ziehe. Und letztes Jahr war die Ernte mehr als bescheiden. Also hoffe ich sehr, dass es diesmal klappt.
      Ich drück dir die Daumen, dass deine gut gelingen!
      Lieben Gruß, Trixi

      Löschen
  3. Meine Paprika standen anfangs zu kühl, daher sind sie jetzt zeitlich sehr im Rückstand. Ich bin mir nicht sicher, ob sie diesen bis zum Auspflanzen im Mai wieder aufgeholt haben. Meine Pflanzen stehen auch jedes Jahr unter Kunstlicht und ich habe damit auch immer sehr gute Erfahrungen gemacht. Vielleicht dürfen die Pflänzchen am Wochenende auch mal raus.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathrin,
      ich drück dir die Daumen, dass deine Paprikas noch Aufholen und wir dann im Sommer beide ne gute ernte einfahren können :-)
      Ich denke, es tut den Pflanzen ganz gut, wenn sie schonmal bißchen frische Luft schnuppern können - wenn es nur nicht so eine Schlepperei wäre.
      Liebe Grüße, Trixi

      Löschen
  4. Wow liebe Trixi, dagegen sind meine ja Waisenkinder! Toll Deine Pflänzchen so habe ich also eine Paprikaspezialistin gefunden ;-)). Bin sehr auf die weitere Entwicklung gespannt! Ist Deine Tochter eigentlich schon zurück?

    Liebe Grüße Alexandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Alexandra,
      naja, ich glaube von einer Paprikaspezialistin bin ich noch weit entfernt ... ich übe noch. Aber für den Moment bin ich doch sehr zufrieden.
      Ja, mein Töchterchen ist seit Montag wieder daheim - nach einem Monat Neuseeland. Sie wär aber am liebsten gar nicht mehr heimkommen. Das Land ist einfach ein Traum!
      Liebe Grüße, Trixi

      Löschen
  5. Liebe Trixi,
    einfach nur wow, wunderschöne Pflanzen!!
    Die schauen so topp aus!
    Meine sind leider ein bißchen vergeilt (standen seit Januar am Fenster), na ja, mal schauen.
    Ganz liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Bianca,
      nur weil sie ein bißchen vergeilt sind, müssen sie aber nicht viel schlechter sein. Die Ernte kann trotzdem gut werden.
      Schauen wir mal was der Sommer so bringt.
      Lieben Gruß Trixi

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...