Samstag, 22. März 2014

Sprösslinge

So um den 10. März herum hab ich Zucchinis und Kürbisse gesät.
Dieses Jahr gibt's bei den Zucchinis die Black Forest (eine Kletterzucchini) und eine Gelbe. Die Gelbe hat sich letztes Jahr schon bewährt, die Black Forest versuch ich zum ersten Mal.
Bei den Kürbissen gibt's dieses Jahr "nur" den leckeren Butternut.

In den letzten Tagen war es schon Zeit, sie in kleine Töpfchen umzusetzen, weil sie im Anzuchtkasten bereits oben am Deckel angestoßen sind.

Butternut

4 kleine Butternut

Die beiden Zucchinis waren schon ein paar Tage eher dran. Allerdings ist es bis heute bei den beiden geblieben. Ich glaub, ich muss noch ein paar nachsäen.



Verschiedene Blumen (Ringelblumen, Zinnien, Sonnenblumen und eine Mischung) und Kamille hab ich auch gesät.



Kommentare:

  1. Liebe Trixi,
    Du gibts aber ordentlich Gas. Ich bin noch dabei alle meine Stauden in die Erde zu bekommen! Deine Zucchini sehen kräftig aus. Von einer Klettervariante habe ich noch nie gehört! Wachsen sie an einem Rankgerüst ? Sind die Früchte denn kleiner ? Werd ich doch gleich mal nachforschen...

    Dir und Deinen lieben einen schönen Sonntag
    Alexandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alexandra,
      ich fang mit den Zucchinis meistens so früh an. wenn sie noch größer werden und in den nächsten Topf umziehen, kommen sie ins Gewächshaus. Da mach ich dann, falls es kalt wird, nachts den Frostwächter an.
      Ja, die kriegt dann ein Rankgitter oder so. Was ich ihr genau gebe, weiß ich noch nicht. Ich glaube die Früchte sind nicht kleiner. Aber man sollte sie wahrscheinlich auch nicht zuuuu groß wachsen lassen.
      Ich bin noch in einem Gartenforum unterwegs, da hatte eine Userin diese Black Forest und war ganz begeistert. Sie hat sie aber am Boden entlang ranken lassen, ähnlich wie einen Kürbis.
      Danke, euch auch einen schönen Sonntag,
      lieben Gruß, Trixi

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...