Dienstag, 26. August 2014

Bruno - Bärchen


Heute melde ICH mich mal zu Wort - Bruno, der große Bär. Aber ich erzähl euch von der Zeit, als ich wirklich noch ein kleines Bärchen war.

Ich bin Ende Januar 2013 als fünftes von 8 kleinen Bärchen (Berner Sennenhunden) in Oberbayern geboren. Hier seht ihr mich mit dreien meiner Geschwister, wo wir schon knappe zwei Monate alt sind. Ich bin übrigens der vorne rechts.


Aber fangen wir etwas früher an ... 
In den ersten vier Wochen waren wir in meinem "alten Zuhause" unter uns. Aber dann kam immer öfter Besuch, weil die uns alle sooo süß fanden.
Hier hat mich mein neues Frauchen im Arm, ich glaub sie ist ganz ok.


 Da kann sie mich noch locker auf'n Arm nehmen - heute stellt sie sich an ... nur weil ich jetzt 45 kg wiege.


Das Herrchen, das sie dabei hat, weiß auch schon was ich gern mag :-)


Aber jetzt muss ich mich mal umschauen, was die andern machen.


Spielen ist immer gut ...


 ... aber auch anstrengend - Zeit für ein Päuschen ... 


 ... und eine Stärkung an der Milchbar bei Mama Emma


Wenn wir alle zusammen kuscheln ist es noch schöner




Als ich zwei Monate alt war, wollten die mich doch glatt mitnehmen ...


... da sitz ich nun ... das soll also mein "neues Zuhause" sein


Na dann schauen wir doch mal ins Wohnzimmer rein ... 
(Das mit dem Fotografieren müssen die noch ein bißchen üben)


 Die Decke ist schon gemütlich ... aber schauen wir uns vorsichtig um ... vielleicht gibt's noch mehr Interessantes.


Oh ja ... Spielzeug!!


Da draußen war doch auch noch einer ... 


... vielleicht will der mit mir spielen ...


... neee - das ist ein Langweiler ... der kann mich mal gern haben.


Machen wir ein kleines Päuschen ...


... und dann schauen wir in Garten raus ...


... da hinten geht's auch noch weiter ...


Herrlich - Schnee!!! Wie in meinem alten Zuhause


 Auch hier gibt's genug zum Spielen


Ich glaub, hier kann ich mich wohlfühlen!


Aber für den ersten Tag ist es genug - soo viele neue Eindrücke ...


... das muss ich erstmal verarbeiten.


Langsam entwickle ich mich zu einem flauschigen Fellknäuel


Und es geht mir hier richtig gut!


Frauchen lässt immer irgendwas im Garten rumliegen, sodass ich was zum Spielen hab.


 Wenn ich meine Ruhe haben will, verkrümel ich mich unter den gemauerten Grillplatz ...


 ... hier ist es herrlich kühl für ein Nickerchen.


Natürlich sind wir auch oft unterwegs - mal zu Fuß ...


... und mal mit'm Cabrio.


Das ist klasse, wenn mir der Wind um die Nase und die Ohren weht.


Inzwischen bin ich fast vier Monate alt und mein Rudel meint, ich müsste mal mit ner Gondel fahren ...


... und Höhenluft schnuppern ... na wenn sie meinen ...


So lang ich ein kleines bißchen Schatten finde, ist das ok.


Hier darf ich wieder mal Frauchens Top Model spielen.


Jucheeee ... da liegt sogar Schnee ... 
... nix wie rein ... das ist eine erfrischende Rutschpartie!


Mit meinen 4,5 Monaten bin ich schon ein ganz ordentlicher Brummer.
Aber mein Herrchen schafft mich immer noch mit links :-)


Ich hoffe, ich hab euch nicht geschafft!
Ich weiß, es war ne ziemlich Bilderflut, aber jetzt hör ich auf und wünsch euch einen schönen Restsommer!

Ich persönlich find's ja ganz gut, wenn's nicht mehr so warm ist. Aber ich weiß, dass ihr Menschen das anders seht.

Liebe Grüße,
euer Brunobär


Freitag, 22. August 2014

Ernte

Hallo ihr Lieben,

ich bin inzwischen ziemlich der Bloggerwelt verfallen *smile*, klicke mich durch unendlich viele Blogs und bin begeistert, was ihr für schöne und kreative Blogs habt! Wie ihr sehen könnt, hab ich auch schon ganz viele von euren Blogs bei mir gespeichert, wo ich gern mal vorbei schaue.

Nur leider komme ich mit der "Technik" noch nicht so ganz klar und es hapert noch etwas mit dem "Folgen". Zum einen lässt sich von mir kein Bild einfügen, wenn ich jemandem mit meinem (extra erstellten) google+ Konto folgen möchte und zum anderen ist es schwierig das Gadget auf meinen Blog zu bekommen, damit ich euch die Möglichkeit geben kann, mir zu folgen. 
Dank der Hilfe von Frau Sonnenhut, die ihr  HIER  findet, bin ich schon ein bißchen weiter.
Inzwischen kann man rechts im Blog etwas sehen und ich freue mich, dass sich bereits zwei "eingetragen" haben. 
Vielleicht klappt's ja doch.

Ich kapier aber auch noch nicht ganz was das mit den Kreisen von jemandem bedeutet. Soll ich sie zu Kreisen hinzufügen? Soll man einen neuen Kreis erstellen? Oder soll man nur folgen? Wer gehört zum Kreis von wem? 
Ich versteh nur Bahnhof und sehe viele ?????

Geht's euch auch so oder kann mir jemand auf die Sprünge helfen?

Soooo ... jetzt aber zu meinem eigentlichen Thema ... Ernte ... so langsam kommen die Paprikas und Tomaten in Fahrt.


Aber auch Gurken und Zucchinis sind immer wieder dabei.


Die Paprikas im Gewächshaus sind zwar noch großteils grün, aber ein paar konnten wir schon ernten.




Leider werden die Tomaten im Folientunnel auch nur sehr langsam reif und rot. Was aber sicher an der nicht ganz perfekten Lage des Tunnels liegt. Er steht auf der westlichen Seite des Hauses, das heißt die Sonne kommt erst ab mittags hin. Außerdem verschwindet sie so ab ca. 16 Uhr hinter den beiden Fichten vom Nachbargrundstück. Also sind die Sonnenstunden für meine Tomaten gezählt :-(
Aber dafür hängt zumindest ne ganze Menge an den Pflanzen - und hier und da kann man schon ein bißchen Rot erkennen.






Hier eine Brandywine Apricot - sie hat bestimmt einen Durchmesser von 10 - 12 cm. Auf ihren Geschmack bin ich sehr gespannt!


 
Zum Schluss noch ein Hand voll Tumbling Tom Yellow und ein paar kleine Rote zum Naschen.


Ein wunderschönes Wochenende wünscht euch

eure Trixi



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...