Sonntag, 15. Juni 2014

Erste Erdbeerernte wird zum Kuchen verarbeitet



Wer hätte das gedacht ... meine erste Erdbeerernte reicht tatsächlich für einen Erdbeerkuchen.


Den Boden backe ich aus dem Holunderblütenteig, den ich kürzlich gepostet hab. Ich gebe nur etwas weniger Teig in die Backform.


Erst kommt eine dünne Schicht Vanillepudding auf den Boden und dann die Erdbeeren oben drauf.


Naja gut ... für den ganzen Kuchen haben die Erdbeeren dann doch nicht gereicht ... aber fast.


Aber die Lücke ist gut getarnt :-)


Und hier in den Balkonkästen wachsen bei uns die Erdbeeren.




Kommentare:

  1. Liebe Trixi,
    wow, die Erdbeerwand sieht ja toll aus!! Eine tolle Idee, um eine leere Wand zu nutzen ♥
    Wo habt ihr die denn noch versteckt, wahrscheinlich hast du sie schon mal gezeigt und ich hab´ sie noch nicht gesehen? Euer Garten ist nicht nur wunderschön, es gibt auch viel zu entdecken!
    Immerhin fast ein ganzer Kuchen ;-) für die erste Ernte doch wirklich ein passables Ergebnis! Wahrscheinlich kannst du in den nächsten Tagen noch mal nachernten?
    Auf Wunsch des Gatten gab es am Wochenende auch Erdbeerkuchen... habe am Donnerstag geerntet und die Früchte bis Samstag im Kühlschrank gelassen (zum Glück haben sie gehalten) und am Samstag noch mal geerntet und gleich gebacken, ein schlichter Bisquit-Teig. Den Holunderteig zu verwenden finde ich auch eine gute Idee, das hat sicher lecker geschmeckt ♥
    Ganz liebe Grüße und einen guten Start morgen,
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen liebe Bianca,
      mein Start in die Woche ist gut ... ich habe diese Woche frei :-)
      Die Wand haben wir gar nicht versteckt. Das ist die Trennwand an der Terrasse zum Nachbarn. GG kam letztes Jahr auf die Idee, dass wir eine Erdbeerwand draus machen könnten. Ich finde die Kästen zwar nicht so dekorativ, aber den Inhalt lecker.
      Wir haben seit letzter Woche immer wieder geerntet. Meistens flutschen sie zwischendurch direkt in den Mund, aber wir haben auch schon Erdbeerquark gemacht ... gibt's heut Abend auch wieder.
      Eigentlich mag ich auch den Bisquitteig am liebsten - der Holunderteig war etwas fester, aber geschmacklich auch lecker.
      Ich wünsch dir auch einen guten Start in die Woche und schick dir liebe Grüße rüber,
      Trixi

      Löschen
  2. Hallo Trixi,
    mmhh... lecker Erdbeerkuchen. Er schmeckt noch viel besser mit Erdbeeren aus eigener Ernte. Wir kaufen unsere direkt vom Erdbeerfeld, weil sie bei mir im Garten nicht gut wachsen. Jeden Abend gibt es ein Schälchen Erdbeeren als Dessert.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ingrid,
      die vom Erdbeerfeld sind genauso lecker wie aus'm Garten. Da pflück ich sie immer für Marmelade. Soviel gibt der Garten nämlich nicht her.
      Lieben Gruß Trixi

      Löschen
  3. Hallo Trixi,
    was für eine geniale Idee, eine Erdbeerwand zu bauen.
    Meine Erdbeerpflanzen wurden in den letzten zwei Jahren alle von Engerlingen vernichtet und es hat kaum Sinn neue zu pflanzen. Aber wenn ich die Erdbeeren aufhänge, müssten sie eigentlich sicher vor Fressfeinden in der Erde sein.
    Danke für den für mich sehr wertvollen Tipp.
    Liebe Grüße,
    Anette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anette,
      freut mich, dass ich dir nen guten Tipp geben konnte. Die Wand haben wir aber nicht extra gebaut. Das ist die Terrassen-Trennwand zum Nachbarn.
      Vielleicht hast du Glück und die oben hängenden Erdbeeren bleiben von den Engerlingen verschont. Einen Versuch ist es Wert ... viel Glück und liebe Grüße,
      Trixi

      Löschen
  4. Hallo Trixi,
    das ist ja eine tolle Lösung, wenn man kaum Platz im Garten hat und es sieht auch noch gut aus. Ich habe genau so viele Erdbeerpflanzen, aber sie belegen 2 Beete und für nächstes Jahr gibt es kein Beet mehr, wo ich neue pflanzen könnte. Haben die bei dir den Winter überstanden? Das ist vielleicht das einzige Problem, wenn man in kälteren Regionen wohnt. Erdbeerkuchen mache ich auch immer so mit Pudding, geht schnell und ist lecker. Die Erdbeeren aus dem Garten naschen wir aber immer gleich weg....
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sigrun,
      der Winter war kein Problem. Allerdings hatten wir dieses Jahr einen extrem milden Winter. Wobei ein paar einzelne Pflänzchen nicht überlebt haben. Die hab ich dann einfach durch neue ersetzt. Vielleicht sollten wir sie im nächsten Winter ins Gewächshaus stellen. Da ist es zwar nicht viel wärmer, aber sie sind Schnee und regen nicht so ausgesetzt.
      Vielleicht hast du ja auch eine Möglichkeit Erdbeeren in die Höhe zu bauen.
      Liebe Grüße Trixi

      Löschen
  5. Die Idee die Erdbeeren in aufgehängten Balkonkisten zu ziehen ist wirklich nicht schlecht. Auf diese Art und Weise hast Du bestimmt wenig Probleme mit Schnecken, oder? Meine Erdbeerenernte war heuer auch nicht schlecht, aber sie hätte auf einmal leider nicht für einen Kuchen gereicht.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathrin,
      stimmt, da hat sich noch keine Schnecke verlaufen. Die Erdbeeren bleiben uns :-)
      Wir haben uns 2 - 3 Tage beherrscht keine Erdbeeren zu naschen und schon hat's (beinah) für den ganzen Kuchen gereicht.
      Liebe Grüße Trixi

      Löschen
  6. Hallo Trixi,
    eine geniale Idee die Erdbeeren entspannt abhängen zu lassen. Jedenfalls lassen sie sich sauber ernten. Ich hatte einst Erdbeeren in einem großen Regenfass, da hatten wir Löcher reingebohrt und dort die Pflanzen eingepflanzt. Der Ertrag war sehr gut und den Winter hatten sie meist alle gut überstanden. Das war klasse platzsparend! Dein Kuchen ... einfach lecker, hier waren die Johannisbeeren an der Reihe, auf Boden und Pudding.

    Liebe Grüße und eine schöne Woche Alexandra

    AntwortenLöschen
  7. WOW das ist ja eine geniale Idee mit den Erdbeeren, die Früchte schauen total lecker aus. Wir haben dieses Jahr zum ersten Mal eine "Hängeerdbeere" (sie hängt als Ampelpflanze im Mirabellenbaum), und die Früchte schmecken sowas von lecker.

    Herzliche Grüße
    von Anke

    AntwortenLöschen
  8. Hallo ihr Lieben,
    danke für eure Kommentare! Ich freu mich immer sehr, nur fehlt mir im Moment die Zeit zum Bloggen. Erst waren wir ein paar Tage verreist und jetzt hab ich viel um die Ohren. Außerdem wird heute noch unsere Telefonleitung umgestellt und somit auch das Internet. Ich hoffe das klappt alles reibungslos.
    Erdbeeren im Regenfass ist auch eine gute Idee! Da passt bestimmt ne ganze Menge rein.
    Johannisbeeren hab ich inzwischen auch geerntet, aber das waren nicht sehr viele. Bei den Erdbeeren reicht's auch nur noch zum Naschen - aber das ist ok.
    Liebe Grüße und lasst es euch gut gehen,
    Trixi

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...