Dienstag, 16. Februar 2016

Gehäkelte Vase und Windlicht

Wenn ich schreibe, dass wir ein Faulenzer-Wochenende machen, dann heißt das nicht, dass ich nur faul rumliege.
Ein bisschen was geht trotzdem.
In dem Fall war es die Häkelnadel, aus der ich im Laufe von zwei Wochenenden zwei "Hüllen" für Gläser gehäkelt hab.

Eine Vase und ein Windlicht


Zuerst nehme man ein großes Kirschglas und ein kleineres Honigglas


Ich hab einfach so viele Luftmaschen gehäkelt, bis die "Schlange" um das Glas gepasst hat. Dann eine Reihe feste Maschen. Anschließend immer ein Stäbchen und eine Luftmasche im Wechsel, sodass (wie bei meiner Weste HIER) ein löchriges Muster entstand.
Dazu hab ich die flauschige Wolle genommen, die ich kürzlich beim Schnäppchenmarkt ergattert hab.


Damit das Windlicht nicht so allein da steht, hab ich das große Glas als Vase umhäkelt.


Diesmal nur feste Maschen - immer drei Reihen - weiß und grau im Wechsel. Für einen Streifen hab ich nochmal die Flauschiwolle genommen.



Den obersten Rand hab ich mit 
fester Masche, halbes Stäbchen, Stäbchen, Doppelstäbchen, Stäbchen, halbes Stäbchen, fester Masche
als leichtes Wellenmuster gehäkelt. 
Nachdem ich die "Hülle" über das Glas gestülpt hatte, hab ich nur noch mit der grauen Wolle an der engen Stelle zugebunden und schon schaut es nach einer richtigen Vase aus :)




Jetzt hab ich noch eine Frage an die erfahrenen Häklerinnen unter euch.

Gibt's einen Trick, damit man am Ende nicht die vielen Wollfäden vernähen muss?
Ich hab mal gehört, dass man die Wolle direkt beim Farbwechsel mit verhäkeln kann.
Aber dann wären ja ein paar Maschen mit zwei Farben gehäkelt, was nicht so schön aussieht.
Oder seh ich das falsch und gibt's noch eine andere Möglichkeit?


Ich möchte mich noch ganz herzlich für die vielen begeisterten Kommentare zu unserem Wohnzimmer bedanken. Das freut mich so sehr und die Arbeit wird doppelt belohnt :)

Jetzt muss ich aber noch was nachtragen.

Ich hab im letzten Post geschrieben, dass WIR eine Lösung gefunden haben, Holz und Weiß zu kombinieren.

Um ehrlich zu sein ...
... die Idee mit den weißen Tisch- und Stuhlbeinen kam vom Lieblingsmann.
Genauso die Idee, die Griffe an den Schränken auszutauschen! 

Inspiriert wurden wir (er) von CHRISTINA, die auf ihrem Blog
ihr Wohnzimmer vorgestellt hat.
Da hat mir die Holz-Weiß Mischung vor der beigen Wand schon so gut gefallen.
Das Bild hab ich dem Lieblingsmann gezeigt und so kam er auf die Idee das Weiß an mehreren Stellen im Raum zu integrieren.
(ich zeige euch das Bild natürlich mit Christinas Genehmigung)


 Jetzt wünsch ich euch noch eine schöne Woche!

Lasst's euch gut gehen und seid lieb gegrüßt,

eure Trixi



Verlinkt bei:

Kommentare:

  1. Das kleine flauschige ist zuckrig, ich bin verliebt!
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Trixi,
    Deine Glashüllen sehen Klasse aus, das flauschige ist ja süß...
    Ich verhäkel auch beim Fabwechsel, aber das zu erklären dauert zu langen. Schau mal hier https://www.youtube.com/watch?v=AoTT4JEANBw nach, da ist es sehr gut gezeigt.
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  3. Ich umhäkel ja auch alles, was mir in die Hände fällt, aber auf eine Vase bin ich noch nicht gekommen, gute Idee.
    Da ich immer gleich "rund" häkel und die Fäden beim Farbwechsel mitverhäkel, muss ich immer nur einen Faden vernähen.
    Danke für die Inspiration!

    Liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Trixi,
    richtig süß sehen deine umhäkelten Gläser aus!
    Das flauschige ist ja witzig!
    Werd das nächste Sauerkirschenglas mal nicht entsorgen:)
    Einen schönen Tag wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Trixi,
    ich glaube wir essen alle die gleichen Kirschen :-))) die Gläser habe ich auch, deine umhäkelten gefallen mir total gut. Auf jeden Fall eine super Idee zum nachmachen und grau/weiß ist sowieso klasse.
    Wünsch dir noch nen schönen Tag,
    liebe Grüße von, Petra.

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen liebe Trixi!
    Umhäkelte Vasen und Windlichter gibt es hier auch zur genüge.
    Also das mit dem Fäden ist ganz einfach. Wenn Du die neue Reihe beginnst, dann legst Du den Fäden einfach auf die Maschen der Vorreihe. Das sollte in dem Fall locker ausreichen, da Du ja nicht viel Bewegung ausübst, bei der sich etwas lösen kann. Kleiner Tipp: du hättest die Luftmaschenkette auch schließen können und hättest in Runden weiter gehäkelt. Dann wäre Fir das Zusammennähen erspart geblieben.
    Auf jeden Fall ist beides wunderschön.
    Lieben Gruß zu Dir!
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Trixi!
    Das ist ein entzückendes Duo :-)
    Gefällt mir Beides einfach super gut.
    Also du musst da einfach am Rand immer den Faden mitführen und das ist ja dann auf der Innenseite und man sieht es so auch nicht. Klar so braucht man zwar etwas mehr Wolle, aber die lästige Vernäherei bleibt so erspart.
    Du machst mir jetzt richtig Lust zum Häkeln und diese Woche gibt's irgendwas aus dem Glas zum Essen bei uns.
    Viele liebe Grüße SUSANNE

    AntwortenLöschen
  8. Sehr dekorativ, Deine neue Vase! Eine tolle Idee, die mir sehr, sehr gut gefällt! Ich glaube, das muss ich auch mal probieren! Sogar Flauschwolle hätte ich noch ein wenig übrig ;)
    LG,
    Alice

    AntwortenLöschen
  9. Sehr, sehr schön!! Dein Wohnzimmer wird immer stimmiger :-)
    Alles Lieb Babsy

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Trixi,
    das Windlicht mit der Flauschwolle ist der Hammer...toll sieht das aus.
    Da ich nicht häkeln kann, kann ich leider auch keinen Rat geben mit den Fäden...
    Ich schneide für solche Zwecke von alten Pullis die Ärmel ab und schiebe sie über alte Vasen...
    Dir einen schönen Tag und sonnige Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  11. ich mag umhäkelte (oder bestrickte) Gläser
    und das Fussel-Windlicht finde herrlich fluffig

    lieben Gruß
    Uta

    AntwortenLöschen
  12. Deine Gläser sind wunderschön geworden. Du hast ja schon einige Tipps bekommen. Du kannst
    aber auch mal nach "Zweifarbig Häkeln ohne Spannfäden" suchen. In dem Video ist es auch gut erklärt.

    Liebe Grüße
    bastel_fee

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Trixi,
    du warst aber wieder fleißig......
    Die gestreifte Variante ist mein absoluter Favorit....
    Traumhaft schön....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Trixi,

    was für eine tolle Idee und das sieht total klasse aus. Die Wollkombinationen sind so gelungen.

    Liebe Grüße
    Irmgard

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Trixi. die flauschige Hülle erinnert mich an ein Kuscheltier - zuckersüß.
    Kompliment an deinen Lieblingsmann, er hat Ideen - das finde ich suuuper.

    liebe grüße auch an Mann und Hund
    nicole

    AntwortenLöschen
  16. Gefällt mir super gut und ich sollte auch unbedingt wieder die Häkelnadel schwingen.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  17. Eine tolle Idee, sieht klasse aus.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Trixi,
    eine witzige Idee, die Gläser zu umhäkeln. Das Flauschige gefällt mir besonders.
    LG
    Marle

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Trixi,
    schön sehen sie aus ... deine Häkelmäntelchen. Ich kann so gar nicht häkeln oder stricken.Irgendwie ist diese Gabe an mir vorbeigehuscht, also ich habe es nie probiert.
    Du machst mir aber richtig Lust darauf ... mal sehen, vielleicht ist das ja auch was für mich.
    Die *Beiden* passen wirklich gut in dein neues Wohnzimmer. Ton in Ton sozusagen.
    LG Dany

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Trixi ,
    ich bin bei Dany neugierig auf Dich und deinen Blog geworden . Ich häkel nämlich auch seit einiger Zeit wieder . Aber mir fehlen die Ideen .
    Nun bin ich hier und ich schaue jetzt immer mal vorbei .
    Ich selbst blogge derzeit nicht so , vielleicht kommt das ja wieder .
    Hey die Flauschvase ist ja super . Nun werd ich mal schauen , was du noch so von der Nadel hast springen lassen .
    Tier und ein schöner Garten , das passt , ich komm wieder keine Frage .
    Lieben Gruß von JANI

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Trixi,
    was für eine tolle Idee, ich habe die Gläser zum Altglas. Doch jetzt kann ich auch mal einen Glas ein Kleid verpassen. Ich umhäkel auch gleich das Glas bei so keinen Teelichtergläsern habe ich das schon gemacht.
    Und beim Farbwechsel ziehe ich den Faden einfach mit hoch. Z. Beispiel 3 Runden rosa dann 3 Runden blau dann nehme ich wieder rosa. Den Faden nicht abscheiden. Das kann schon passieren das man ein Woll-durch-einander bekommt. Die Wolle zwischen durch immer wieder aufwickeln sonst hat man vielleicht Knoten in den ganzen Knäulen. Das ist nur nervig, wenn es viele Farben sind. Bei zwei ist es kein Problem.
    Schönen Sonntag Gruß Ursula

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Trixi,
    das sieht soooo schön aus! Ähnliches habe ich im Januar mit ein paar alten Marmelade-Gläsern auch gemacht. Aber Deine gefallen mir um längen besser! Vor allem die Idee als Vase! Ganz schick. Damit hat sich meine sowieso schon unendliche Liste der Häkelprojekte nochmal erweitert...*g*
    Ganz liebe Grüße aus dem Norden
    Cora

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...